Frank Schult ist Künstler und als solcher dem Guten im Menschen zugeneigt. Juristische Spitzfindigkeiten und deren Autoren sind ihm als Ausdruck gesellschaftlicher Dekandenz schon immer fremd.